Physiotherapie

Ziele der Physiotherapie in der Neuropädiatrie sind die Verbesserung von Bewegungsstörungen und grobmotorischen Auffälligkeiten- aufbauend auf den individuellen Fähigkeiten und auf Bewegungsfreude.

 

Behandlungsmethoden

  • Vorausschauende Behandlung Antizipation, folgende Entwicklungsschritte in die Planung
    mit einbeziehen, teilweise vorwegnehmen, Entwicklungsschritte vorbereiten und fördern.
  • Förderung der Alltags- und Lebensbewältigung
  • Förderung und Erweiterung der individuellen Handlungskompetenz und Selbstständigkeit in alltagsrelevanten Situationen
  • Unterstützung bei Problemlösungsstrategien und Kompensationen
  • Einflussnahme auf die Haltungskontrolle und Anbahnung von Bewegungen schaffen dafür die Vorraussetzung
  • Elternanleitung und Elternberatung
  • Einfachheit, Klarheit und damit Verständlichkeit in der Instruktion der Eltern und des Kindes /
    Jugendlichen führen zu Motivationssteigerung und zur Verbesserung der Compliance.
    Angehörige werden zu Co-Therapeuten
  • Beratung und Information der Eltern über zusätzliche Förderungsmöglichkeiten,
    aber auch Aufzeigen der Fördergrenzen

Behandlungsschwerpunkte

  • Bobath
  • Vojta
  • Handling
  • Atemtherapie, Rückenschule, Fußgymnastik
  • Hilfsmittelversorgung (Einlagen, Orthesen o.a)

 

Kontakt

Sozialpädiatrisches Zentrum Rhein-Erft-Kreis

Buchenweg 9-11
50169 Kerpen

Tel.: 02273 - 91570
E-Mail: info@spz-rhein-erft-kreis.de

Seite drucken Nach oben